Eindringmittel (PT)

Die Eindringmittel (PT) ist eine der ältesten und am häufigsten verwendeten Methoden zur Erkennung von Oberflächenfehlern in porenfreien festen Werkstoffen. Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts hat die Eindringmittelmethode eine bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht und ist nun die wichtigste Methode zur Erkennung von Oberflächenfehlern und Unregelmäßigkeiten.

Die Eindringmittelprüfung hilft Ihnen dabei, Unregelmäßigkeiten zu finden, die zur Oberfläche hin offen sind, wie Risse und Fehler. Die Methode eignet sich für alle porenfreien Werkstoffe wie Stahl, Aluminium, Kupfer, Kunststoff, Keramik und Gussteile. Weitere Informationen zur Eindringmittelprüfung finden Sie im Abschnitt Häufig gestellte Fragen.

Vorteile:

  • Kann zur Identifizierung von feinen Oberflächenfehlern und Unregelmäßigkeiten bei einer Vielzahl von Werkstoffen eingesetzt werden.
  • Einfach, vielseitig, verlässlich und ökonomisch.
Benötigen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns
Chemieprodukte – Gesamtsortiment >
Häufig gestellte Fragen (FAQ) >
[printfriendly]